Institutionelles Schutzkonzept

Das Institutionelle Schutzkonzept beschreibt die Aktivitäten des Trägers, die verschiedenen Maßnahmen zur Prävention von Grenzüberschreitungen und sexualisierter Gewalt in Beziehung zueinander zu bringen und diese zu einem verbindlichen Gesamtkonzept festzuschreiben.

Im vorliegenden Institutionellen Schutzkonzept (ISK) finden neben den in der Präventionsordnung des Bischöflichen Gesetzes abgebildeten Regelungen und Vorgaben die Besonderheiten der Katholischen LandvolkHochschule Oesede und nicht zuletzt unsere Umsetzungsregelungen Berücksichtigung. Das Konzept wird verstanden als Grundlage für eine inhaltliche Auseinandersetzung, einen dauerhaften Prozess zur Sicherung des größtmöglichen Freiheit und Sicherheit aller Menschen in unserem Haus.

pdf Institutionelles Schutzkonzept KLVHS Oesede